Direkt zum Inhalt springen

Lehrplan

Der Lehrplan für die Volksschule des Kantons Aargau wurde im Jahr 2000 durch den Regierungsrat in Kraft gesetzt. Im Lehrplan der Volksschule wird der gesellschaftliche Auftrag der Schule formuliert. Damit bildet der Lehrplan für Lehrpersonen, Lernende, Eltern, Schulbehörden sowie Weiterbildungsverantwortliche eine sachliche Verständigungsbasis für die Gestaltung von Schulen. 

Der Lehrplan setzt sich aus den Leitideen (didaktische Leitsätze, Leitideen Primarschule und Oberstufe) , der Lernorganisation (Stundentafeln, Bestimmungen zum Stundenplan, Einsatz von Fachlehrern, Hausaufgaben) und den Fächerlehrplänen (Deutsch, Fremdsprachen, Realien, Mathematik, Gestalten, Hauswirtschaft, Ethik und Religion, Musik, Bewegung und Sport) zusammen. 

Die Lehrpläne der Oberstufe bauen auf jenen der Primarschule auf. Sie sind systematisch aufgebaut und die Ziele der Realschule, Sekundarschule und Bezirksschule sind aufeinander abgestimmt. Sie garantieren die Durchlässigkeit zwischen den Oberstufentypen.