Direkt zum Inhalt springen

Schulversäumnisse

§ 37 Schulversäumnisse
1Die Eltern beziehungsweise Pflegeeltern sind verantworlich, dass ihr schulpflichtiges Kind die Schule regelmässig besucht.
2Bei vorsätzlichem unentschuldigtem Fernhalten des Kindes von der Schule bis höchstens drei Schultage werden die Eltern beziehungsweise Pflegeeltern von der Schulpflege gemahnt und im Wiederholungsfall mit einer Busse bestraft.
3Wenn das Fernhalten gemäss Absatz 2 länger als drei Schultage dauert, erstattet die Schulpflege von Amtes wegen Strafanzeige bei der Staatsanwaltschaft für die Bezirke und nötigenfalls Meldung an die Kindes- und Erwachsenenschutzbehörde.